MOPAC 2002

Das bekannte semiempirische Werkzeug für quantenmechanische Berechnungen

MOPAC berechnet in der Forschung

  • Macromoleküle: Geometrieoptimierung von Proteinen und DNA mit dem sehr schnellen, patentierter, linear-skalierender MOZYME Algorithmus.
  • Werkstoffe: d-Orbitale, Kristalle, Geometrie innerhalb elektrischer Felder, NLO, 2D/3D periodische Grenzen.
  • Polymere: Bandstrukturen, Phonon-Spektren, Young's Modulus, Zugspannungen
  • Farbstoffe: MOS-F für die Vorhersage von UV-Spektren, ISC, angeregte Zustände in Lösung
  • Synthese: Thermodynamik, Kinetik, Übergangszustände, Reaktionspfade, Solvatisierung, Katalyse.

mopac01

ID=2699