Minitab Devize ist ab April 2017 nicht mehr als Einzelprodukt verfügbar. Für Bestandskunden wird es noch eine gewisse Zeit weiter laufen.
Die Funktionalität ist in den Companion by Minitab integriert worden.

Devize Beispiel: Herstellung von starkem Stahl

Wenn ein Prozess nicht die Spezifikationen erfüllt, kann es hilfreich sein, auf die Monte-Carlo-Simulation und die Optimierung in Devize zurückzugreifen. Im Folgenden wird beschrieben, wie ein Produktentwickler im Bereich der Stahlproduktion für Automobilteile Devize verwendet, um einen Prozess zu verbessern.

Die Zugfestigkeit der neuen Stahlteile von Superlative Auto Parts muss mindestens 600 MPa betragen. Die wichtigen Eingaben für diesen Herstellungsprozess sind die Schmelztemperaturen des Stahls und die Menge von Karbon, Mangan, Kobalt und Phosphor, die der Stahl enthält. Die folgende Transportgleichung stellt modellhaft die Zugfestigkeit des Stahls dar:

Zugfestigkeit= -1434 + 1,1101*Schmelztemp + 1495*Karbon + 174.3*Mangan - 7585*Kobalt - 3023*Phosphor

Prozessmodell erzeugen

Um die Prozessfähigkeit zu bewerten, werden die Informationen zu den aktuellen Eingaben des Prozesses in die übersichtliche Bedienoberfläche von Devize eingegeben.

Es ist bekannt, dass die meisten der Eingaben einer Normalverteilung folgen. Dies ist jedoch nicht sicher in Bezug auf die Verteilung der Schmelztemperatur. Aus diesem Grund wird Devize eingesetzt, um eine Empfehlung für eine geeignete Verteilung zu erhalten.

Devize empfiehlt die Weibull-Verteilung als die beste Anpassung und gibt automatisch die Verteilungsinformationen in die Bedienoberfläche ein.

Sobald alle Eingabeeinstellungen, die Transportgleichung und die untere Spezifikationsgrenze eingegeben wurden, führt Devize 50.000 Simulationen für die Stahlproduktion durch.

Ergebnisse verstehen

Das Maß für die Prozessfähigkeit (Ppk) des Prozesses beträgt 0,34 und liegt weit entfernt von dem minimalen Wert des Standards von 1,33. Devize weist außerdem darauf hin, dass unter den aktuellen Bedingungen 15 Prozent der Teile nicht die Mindestspezifikationen erfüllen.

Die optimalen Eingabeeinstellungen suchen

Der intelligente Arbeitsablauf in Devize leitet den Anwender zu dem nächsten Schritt der Verbesserung seines Prozesses: der Optimierung der Eingaben.

Das Ziel - Maximieren der Zugfestigkeit - wird festgelegt und die hohen und niedrigen Werte für die Eingaben werden angegeben. Devize erledigt den Rest.

Neuen Prozess simulieren

Nachdem die optimalen Eingabeeinstellungen in den von dem Anwender festgelegten Bereichen ermittelt wurden, präsentiert Devize die simulierten Ergebnisse für die empfohlenen Prozessänderungen.

Die Simulation gibt an, dass die optimalen, von Devize identifizierten Einstellungen die Produkte, die außerhalb der Spezifikationsgrenzen liegen, praktisch aus dem Prozess entfernen, wobei der Ppk 1,37 beträgt - eine bedeutende Verbesserung, die den Standard des Ppk von 1,33 übertrifft.

Großartige Ergebnisse erzielen

Mit dem richtigen Werkzeug ist es einfacher herauszufinden, wie ein Prozess verbessert werden kann. Devize kann dabei helfen: mit der Monte-Carlo-Simulation zum Bewerten der Prozessfähigkeit und mit der Parameteroptimierung zum Identifizieren der optimalen Einstellungen. Mit Hilfe der Sensitivitätsanalyse, die genau ermittelt, wo die Streuung zu reduzieren ist, kann der Prozess weiter verbessert und die benötigten Produktergebnisse erreicht werden.

ID=4049