Kurvenanpassung in Origin und OriginPro

Origin verfügt über verschiedene Hilfsmittel für die lineare, polynomiale und nichtlineare Kurvenanpassung. Anpassungsroutinen verwenden moderne Algorithmen und Berichtsblätter, einschließlich statistischer Kennwerte, um die Güte einer Anpassung zu bestimmen. Es können benutzerdefinierte Anpassungsberichte erstellt und die vorgenommenen Anpassungen als Analysevorlage zum wiederholten Anpassen gespeichert werden. Auch die Anpassung von mehreren Datensätzen durch Stapelverarbeitung ist möglich.

Besonderheiten der Origin Kurvenanpassung

Linearer Fit

Anpassungstyp: linear

Polynomialer Fit

Anpassungstyp: polynomial

Scheinbarer Fit

Anpassungstyp: scheinbar

Weighted Fit

Anpassungstyp: gewichtet

Globaler Fit

Anpassungstyp: global

Zusammengefasster/replizierter Fit

Anpassungstyp: zusammengefasst/repliziert

Origin unterstützt die lineare, polynomiale und nichtlineare Anpassung sowohl aus Arbeitsblättern als auch aus Diagrammen. Die folgenden Schlüsselfunktionen werden von den Anpassungshilfsmitteln unterstützt:

  • Flexible Dateneingabe
    Die Anpassung von mehreren Datenbereichen sowie deren Unterbereichen wird unterstützt. Die interaktive Datenauswahl vereinfacht das Markieren und Auswählen von Daten aus einem Arbeitsblatt oder einem Diagramm.
  • Zusammengefasste Berichte
    Ein zusammengefasstes Berichtsblatt der Anpassung stellt alle Anpassungsergebnisse und verwandten Diagramme in einem tabellarischen Arbeitsblattformat bereit.
  • Anpassen von mehreren Datensätzen
    Es besteht die Möglichkeit, mehrere Datensätze getrennt mit separatem Berichtsblatt für jede Kurve anzupassen oder einen zusammengefassten Bericht zu erstellen, bzw. mehrere Datensätze im Modus 'Zusammenfassen' anzupassen (durch die Kombination aller Rohdaten).
  • Umfangreiche Ausgabe der Anpassungsergebnisse
    Neben den angepassten Parameterwerten und dem Standardfehler der Parameter gibt Origin auch zahlreiche Ergebnisse aus, um die Qualität eines Fits, wie obere/untere Kontrollgrenze, t-Werte, p-Wert, R, R-Quadrat, korrigiertes R-Quadrat, Pearsons R, ANOVA-Tabelle, Parameterkorrelationsmatrix, Kovarianzmatrix, Konfidenz- oder Prognosebänder etc., zu bewerten. Verschiedene Anpassungsfunktionen führen in ihrem Bericht auch abgeleitete Parameter auf.
  • Residuenanalyse
    Origin unterstützt bis zu fünf Typen von Residuendiagrammen, einschließlich Regulär, Standardisiert, Studentisiert und Studentisiert Gelöscht.
  • Prognose
    Diese Option berechnet neue X/Y-Werte für benutzerdefinierte Y/X-Werte mit Hilfe von Anpassungsmodell und -parametern.
  • Analysedesigns und -vorlagen
    Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, Dialogfeldeinstellungen als ein Design zur wiederholten Nutzung zu speichern, und die Option, eine Arbeitsmappe mit Importeinstellungen, Analyseeinstellungen und gewünschten Ergebnissen als eine Analysevorlage für den manuellen, wiederholten Gebrauch oder für die Verwendung zusammen mit der Stapelverarbeitung, zu speichern.
  • Zugriff auf LabTalk-Programmierung
    Sie haben Skriptzugriff zum Anpassen mit Hilfe von X-Funktionen wie fitlr, fitpoly und einer Sammlung von X-Funktionen für die nichtlineare Anpassung.
  • Minitool Quick Fit
    Origin bietet auch das Minitool Quick Fit, mit dem Sie interaktiv Daten in einem Diagramm mit Hilfe der grafischen Datenauswahl (ROI) anpassen können.

Benutzerdefinierter Bericht in Origin zur Kurvenanpassung
Origins Anpassungsberichtsblätter verwenden oder benutzerdefinierte Berichte durch Kombination von Diagrammen und numerischen Ergebnissen aus dem Anpassungsprozess erzeugen

ID=3654