Neu in Wolfram Finance Platform 2.1

Mit Version 2.1 wird die Wolfram Finance Platform um wichtige Berechnungs-, Wissens- und Schnittstellenfunktionen ergänzt.

Erweiterte Zeitreihenanalyse und Zufallsprozesse Finanzielle Signalverarbeitung

Erweiterte Zeitreihenanalyse und Zufallsprozesse

Die Wolfram Finance Platform 2.1 kann Zeitreihen automatisch anpassen und diagnostizieren. Des Weiteren wird das Framework für Zufallsprozesse erweitert, so das Marktschwankungen vorausgesagt, die Korrelation in Datenreihen analysiert und Hypothesentests für Marktdynamiken usw. durchgeführt werden können.

Dokumentation: Zeitreihen
Dokumentation: Zeitreihenprozesse
Dokumentation: Zufallsprozesse

Finanzielle Signalverarbeitung

Die Bewegung von Kursen von Aktien, Optionen und anderen Derivaten kann mit Version 2.1 durch die integrierten Funktionen zur Signalverarbeitung automatisch bei Zeitreihen durchgeführt werden.

Dokumentation: Signalverarbeitung
Data Science und Maschinelles Lernen Hoch-automatisierte berechnungsorientierte Erzeugung von Reports

Data Science und Maschinelles Lernen

Durch die in die Wolfram Finance Platform 2.1 integrierten Funktionen zum Maschinellen Lernen können Risiken minimiert und algorithmenbasierte Handelsstrategien verbessert werden. Ebenso werden mit Version 2.1 fundamentale neue Konstrukte, die so genannten Assoziationen, eingeführt. Dabei wird ein Schlüssel mit einem Wert assoziiert, was ein schnelles Suchen und Aktualisieren in großen Datensätzen erlaubt.

Dokumentation: Maschinelles Lernen
Dokumentation: Assoziationen
Dokumentation: Berechnungen mit strukturierten Datensätzen

Hoch-automatisierte berechnungsorientierte Erzeugung von Reports

Die Wolfram Finance Platform 2.1 kann mit den integrierten, hoch entwickelte Werkzeugen zur automatischen Dokumenterzeugung nicht nur Vorlagen erzeugen und die Ausgabe anpassen, sondern auch Reports mit interaktiven Charts und dynamischen Berechnungen erzeugen und diese zeitgesteuert in der Wolfram Cloud mit anderen teilen. werden.

Dokumentation: Automatisierte
Dokumentation: Datenvisualisierung
Integriertes Unit Testing Enterprise Deployment

Integriertes Unit Testing

Das in Version 2.1 integrierte Test-Framework erlaubt es, den Softwareentwicklungsprozess zu optimieren, indem Tests geschrieben und ausgeführt werden können, um die Funktionalität von Anwendungen während des gesamten Entwicklungsprozesses auf ihre Korrektheit hin zu überprüfen.

Dokumentation: Systematische Tests & Verifikation

Enterprise Deployment

Programme können in der Finance Platform 2.1 sofort in der Cloud veröffentlicht, APIs, interaktiver Webinhalt, mobile Apps u.a. erzeugt werden.

Dokumentation: Cloud-Funktionen & -Bereitstellung
Integrierte Finite-Element-Methode Umfassende graphenbasierte Berechnungen

Integrierte Finite-Element-Methode

Die in die Wolfram Finance Platform 2.1 integrierte Finite-Elemente-Methode kann für schnelle und genaue Preisfestsetzung von Derivatverträgen oder anderen Anwendungen in der quantitativen Finanzwissenschaft verwendet werden.

Dokumentation: Finite-Element-Method
Dokumentation: Partielle Differentialgleichungen

Umfassende graphenbasierte Berechnungen

Die umfassenden Funktionen für Graphen und Netzwerke in der Wolfram Finance Platform 2.1 bieten einen nicht herkömmlichen Ansatz für die Finanzmathematik, indem sie intuitive Einblicke in Marktdaten gewähren.

Dokumentation: Graphen & Netzwerke
ID=4217