Verbesserungen der Bedienoberfläche

Die Notebook-Umgebung, ein Konzept, das von Wolfram Research erfunden und weiterentwickelt wurde, unterliegt auch in Mathematica Version 11 Verbesserungen bezüglich seiner Hauptbedienoberfläche. Die Rechtschreibprüfung in Echtzeit wird mit Nachschlagewerken für technische Terminologie und Eigennamen sowie der Unterstützung von 25 Sprachen verstärkt. Die Programmierumgebung ist moderner mit einer helleren Schrift, funktionaler durch den nun möglichen Drilldown von Fehlermeldungen und hilfreicher aufgrund der kontextabhängigen Autovervollständigung.

Schlüsselfunktionen

  • Moderne hellere Schrift für interaktive Berechnung und Programmierungsumgebung
  • Meldungen enthalten eine direkte Option, um zu dem Code zu gelangen, der die Meldung ausgegeben hat
  • Schnelles Erstellen von Initialisierungszellen mit eindeutigem Stil über die Verwendung von Tastaturkombinationen
  • Erweiterte kontextabhängige Autovervollständigung, einschließlich Optionswerte, Entity-Merkmale etc.
  • Text wird in Echtzeit bei Eingabe auf Rechtschreibung geprüft »
  • Um Eigennamen und Fachterminologie erweiterte Rechtschreibnachschlagewerke
  • Abdecken von 25 Sprachen durch mehrsprachige Rechtschreibnachschlagewerke »
  • Mehrsprachige Code-Captions stellen unmittelbare Übersetzungen für ein Dutzend unterschiedliche Sprachen bereit »
  • Von Notebooks ausgehendes Durchsuchen von strukturiertem Inhalt »
  • Beschneiden von Ebenen, die auf einzelne Objekt angewendet werden können »
  • Unterstützung von Beleuchtung und Antialiasing für 3D-Bilder »

Beispiele


New Code Font »

New Messages Interface »

Improved Initialization Cells »

Contextual Autocompletions »

Real-Time Spellchecker »

Names, Terminology, and More »

Multilingual Spellchecking »

Multilingual Code Captions »

Notebook Document Processing »

Object-Specific Clip Planes »

3D Image Enhancements »

Modernized Package Editor »
ID=4355