Hochautomatisiertes Maschinelles Lernen

Mit Mathematica Version 10 wird ein breites Spektrum an Funktionen für das maschinelle Lernen eingeführt; angefangen bei den Funktionen Predict und Classify bis hin zu Funktionen, die auf spezifischen Methoden und Diagnostiken basieren. Die Funktionen für das maschinelle Lernen können viele Datentypen, wie beispielsweise numerische, kategoriale oder Text- und Bilddaten, handhaben und ermöglichen somit einfach maschinelles Lernen durchzuführen. Dabei können vielfältige Aufgaben wie Textklassifizierung, Bilderkennung oder auch die Klassifikation von generischen Daten bewältigt werden.

  • Vorhersagen numerischer und kategorialer Variablen.
  • Unterstützung von numerischen, Text, Bild- und Sounddaten.
  • Automatische Model- und Parameterauswahl.
  • Automatische Vorverarbeitung von Daten (Einsetzen fehlender Werte, Normalisierung, Merkmalsauswahl, ...).
  • Messwerkzeuge zur Bewertung der Vorhersagequalität.
  • Unterstützung unterschiedlicher Datensatzformate.
  • Kontrolle der Klassifikator- und Schätzcharakteristiken (Performanzziele).
  • Kontrolle über die Auswahl des Algorithmus: Logistische Regression, Nächster Nachbarn-, Random Forest, Support Vector Machine, Neuronales Netzwerk, ...
  • Zugriff auf Vorhersagewahrscheinlichkeiten.
  • Möglichkeit, die Entscheidungsziele zu ändern (benutzerdefinierte Hilfsfunktion).

Create a Handwritten-Digit Recognizer »

Find Which Author Wrote a Text »

Recognize Wind Instruments from Their Sound »

Predict the Survival of Titanic Passengers »

Visualize the Confusion Matrix of a Classifier »

Distinguish Daytime from Nighttime Pictures »

Visualize the Probability Distributions of Classifiers »

Recognize the Value of a Gauge from Its Image »

Forecast Temperatures »

Determine if a Text Is Prose or Poetry »

Extract the Beat Frequency of a Sound »

Measure the Performance of a Predictor »

Detect the Language of a Text »

Predict the Colored Area of an Image »
   
ID=3971