Semantischer Datenimport

Der in Mathematica 10 verfügbare semantische Datenimport stellt den ersten Schritt dar, um bereits bestehende Daten in tabellarischer Form auf möglichst effiziente Weise als strukturiertes Ergebnis bereitzustellen. Die Strukturen können dabei unter anderem physikalische Einheiten, Datums- und Zeitformate, Länder- und Städteinformationen oder einfache Zahlen sein. Während des Importprozesses kann auch ein Interpreter angegeben werden, mit dessen Hilfe auch eigene anspruchsvolle Strukturen verarbeitet werden können, so dass die Ergebnisse des Imports wiederum direkt weiterverarbeitet werden können.

  • Tabellendaten mit der Wolfram Language importieren. »
  • Semantischer Import von Zeichenketten, um die Vorteile der semantischen Bearbeitung in bereits bestehenden Textverarbeitungs-Pipelines zu nutzen. »
  • Herstellen einer Verbindung zwischen geografischen Inhalt und Daten wie die Identifikation von Ländern, Städten oder Koordinaten. »
  • Zeitliche Analyse der Daten mit DateObject und TimeObject. »
  • BDurch den Import als Dataset können Daten mit funktionalen Operatoren verarbeitet werden. »
  • Eine Auswahl möglicher Datenstrukturen erleichtert Entscheidungen für weitere Datenverarbeitung. »

Import and Interpret Skyscraper Data »

Analyze Retail Sales Data »

Identify the Most Common Trees in a City »

Import Logs for Analysis »

Get Real-Time Statistics about System Processes »

Make a Map of Flight Costs »

Visualize a Personal Email Timeline »

Analyze Employment Data of College Faculty Members »
ID=3978