Wolfram Modeling & Simulation Suite

SystemModeler Integration mit Mathematica

Die Wolfram Modeling & Simulation Suite beinhaltet die Softwarepakete SystemModeler - zur Modellierung und Simulation von Modellen und Systemen – und Mathematica zur anschließenden Analyse des Modells und der Simulationsergebnisse sowie zur interaktiven Präsentation der Ergebnisse mit erweiterten Grafiken.

Übersicht Wolfram SystemModeler

Die Verbindung zwischen dem SystemModeler und Mathematica ermöglicht unter anderem:

  • Entwurf von Regelsystemen
    Mathematica ergänzt den SystemModeler um Funktionen für Regelsysteme mit Stabilitäts- und Frequenzanalyse und die automatische Linearisierung von Modellen
  • Sensitivitätsanalyse
    Mit Mathematica kann herausgefunden werden, welche der relevanten Parameter eines Systems leicht reagieren oder welche Parameter den größten Einfluss auf das Verhalten des Systems haben. Des Weiteren lassen sich Sensitivitätsfrequenzbänder zeichnen.
  • Analyse von Modellen und Gleichungen
    Die Modellgleichungen und -eigenschaften können zur Analyse von Systemgleichungen, wie beispielsweise dem Auffinden von geschlossenen Lösungen oder der Lösung für optimale Parameterwerte, verwendet werden.
  • Präsentation der Ergebnisse
    Die Mathematica-Umgebung erzeugt Notebooks, die Quellcode, Daten, beschreibenden Text, Funktionsgraphen, Grafiken und interaktive Elemente in einem plattformunabhängigen CDF-Dokument speichern.

Des Weiteren können mit Mathematica parallele Berechnungen durchgeführt werden, die so zu einer Verkürzung der Rechenzeit führen.

In der Wolfram Modeling & Simulation Suite ist ein Jahr Premier Service beim Kauf enthalten, der bei Bedarf verlängert werden kann. Einige der Vorteile des Premier Services sind:

ID=4006