ADDITIVE Automatisierung mit OriginPro

Messen • Berechnen • Visualisieren • Automatisieren

Ein wichtiger Aspekt der Datenauswertung ist die Automatisierung von Routineaufgaben. Darunter versteht man das wiederholte Ausführen von Versuchen und Experimenten, nur mit unterschiedlichen Messdaten/Proben/Objekten und Randbedingungen. Die Daten, die dabei anfallen, haben jeweils eine identische Struktur. Um die Ergebnisse vergleichbar zu machen, ist eine einheitliche Auswertung notwendig. Wenn die dazu erforderlichen Arbeitsschritte - vom Einlesen der Daten inkl. Metadaten, über die Analyse und Berechnung bis zur Visualisierung - jeweils per Hand erfolgen, ist das einerseits zeitintensiv und andererseits fehleranfällig. Um diese Routineaufgaben schnell und zuverlässig zu erledigen, bietet OriginPro verschiedene Möglichkeiten an: von eigenen Importfiltern und Templates bis hin zu Knopfdruckanwendungen mit eigenen Dialogen und Assistenten.

Überblick über die Automatisierung mit OriginPro

OriginPro kann Analyseoperationen automatisch aktualisieren, sobald sich die Quelldaten oder Analyseparameter ändern. Diese leistungsstarke Funktion kann verwendet werden, um so genannte Analyse-Templates zu erstellen, die vorkonfiguriert sind, um Analysen durchzuführen und Ergebnisse zu aktualisieren. Analyse-Templates können entweder aus einer einzelnen OriginArbeitsmappe oder einem gesamten Origin-Projekt erzeugt werden. OriginPro enthält ein Hilfsmittel zur Stapelverarbeitung, das die Effektivität von Analyse-Templates noch erweitert, indem es Anwendern die Möglichkeit gibt, mehrere Dateien oder Datensätze zu verarbeiten. Das Hilfsmittel analysiert alle Dateien und erstellt einen Bericht der gewünschten Parameter für jeden Datensatz. Viele der in OriginPro beinhalteten Berechnungs- und Analysemethoden sind als X-Funktionen integriert und unterstützen dabei die Automatisierung umfänglich. X-Funktionen lassen sich dabei von erfahrenen OriginPro-Anwendern selbst bauen. Als weitere integrierte Berechnungs- und Analysemethode steht die NAG Mark 9-Bibliothek zur Seite. Die Origin C-Implementation erlaubt es versierten Programmierern, zusätzlich eigene Funktionen zu integrieren und in die Automatisierung einzubinden.

Webanwendungen, Automatisierungsserver-Funktion

Webanwendungen mit OriginPro

Webanwendungen mit OriginPro

Idealerweise werden die Routinen zur Automatisierung von Diagrammerstellung und Analysen von externen Anwendungen wie z.B. einer Datenbank oder WebserverApplikationen aufgerufen. Zur Erleichterung dieser Automatisierung unterstützt OriginPro die Automatisierungsserver-Funktion über COM-Objekte. OriginPro kann damit als Automatisierungsserver für Client-Anwendungen, die COM-Programmierung unterstützen, wie z.B. Microsoft®, Excel®, Microsoft® Visual Basic® und National Instruments LabVIEW™, verwendet werden. Daten können von der ClientAnwendung an OriginPro gesendet werden, um dann gezeichnet und analysiert zu werden und das Ergebnis zu exportieren oder an die Anwendung zurückzusenden. In Verbindung mit der ADDITIVE Webserverplattform lässt sich der komplette Workflow als webbasierte Anwendung zur Nutzung im Webbrowser betreiben.

Ablage und Auswertung von Daten

Auch firmenweite Standards zur Ablage und Auswertung von Daten lassen sich mit unseren Lösungen, ob nun webbasiert oder als klassisches Client-Server-Modell, umsetzen. Das ADDITIVE Solutions-Team berät bei der Umsetzung der Aufgaben: von der Unterstützung bei der Implementierung eines geeigneten Datenmodells, über die Anbindung zentraler Versuchsdatenbanken (ASAMODS, um einen der unterstützten Standards zu nennen), bis hin zur Einbindung der mit OriginPro erzeugten Ergebnisse in ein konfigurierbares Web-Interface ist dabei vieles möglich.

ID=3663