Systemvoraussetzungen für Wolfram Research Software

Nachfolgend die Systemvoraussetzungen der jeweiligen Releasenummern.

Mathematica 11

Hardwareanforderungen

  • Prozessor: Intel Pentium Dual-Core oder äquivalent
  • HDD: 14 GB freier Festplattenplatz
  • Arbeitsspeicher (RAM): 2 GB+ empfohlen
  • Internetzugang: wird für die Online-Datenquellen der Wolfram Knowledgebase benötigt
  • Grafikkarte: Um die in Mathematica integrierte GPU-Unterstützung nutzen zu können, ist eine Grafikkarte notwendig, die OpenCL oder CUDA unterstützt.

Betriebssysteme

Mathematica 11 ist für folgende Betriebssysteme erhältlich:

Microsoft Windows

  • Windows 10 (32- und 64-Bit)
  • Windows 8.1 (32- und 64-Bit)
  • Windows 8 (32- und 64-Bit)
  • Windows 7 (32- und 64-Bit)
  • Windows Server 2012 (nur 64-Bit)
  • Windows HPC Server 2008 R2 (nur 64-Bit)
  • Windows Server 2008 R2 (32- und 64-Bit)

Apple Mac OS (64-Bit)

  • macOS 10.12 (Sierra)*
  • Mac OS X 10.11 (El Capitan)
  • Mac OS X 10.10 (Yosemite)**
  • Mac OS X 10.9 (Mavericks)

* Mathematica 11.0.1 oder höher
**Mathematica 10.0.2 oder höher

Linux

  • Ubuntu 12.04 - 17.04 (32- und 64-Bit)
  • RHEL 6 - 7 (32- und 64-Bit)
  • CentOS 6 - 7 (32- und 64-Bit)
  • Debian 7 - 9 (32- und 64-Bit)
  • openSUSE 12.1 - 13.2/Leap 42.1(32- und 64-Bit)
  • Fedora 14 - 25 (32- und 64-Bit)

Mathematica 11 wurde mit den oben genannten Linux-Distributionen getestet. Bei anderen, neueren Linux-Distributionen kann die Installation von zusätzlichen Kompabilitätsbibliotheken erforderlich sein. Es ist wahrscheinlich, dass Mathematica 11 auch auf anderen Distributionen, die auf der Kernel-Version 2.6 oder höher basieren, lauffähig ist.

Mathematica unterstützt das X Window System Frontend und nutzt seit Version 7 das Qt Application Framework, welches auch für die KDE-Umgebung verwendet wird, für das Benutzerinterface.

Mobile Devices

ADDITIVE Erfahrungswerte: Weder Mathematica Online noch die Wolfram Cloud-Produkte laufen vollständig auf mobilen Endgeräten mit Android (Handys + Tablets) oder iOS (iPad, iPhone).

Mathematica 10

Hardwareanforderungen

  • Prozessor: Intel Pention 4 2,4 GHz oder äquivalent
  • HDD: 8.8 GB freier Festplattenplatz
  • Arbeitsspeicher (RAM): 2 GB+ empfohlen
  • Internetzugang: wird für die Online-Datenquellen der Wolfram Knowledgebase benötigt
  • Grafikkarte: Um die in Mathematica integrierte GPU-Unterstützung nutzen zu können, ist eine Grafikkarte notwendig, die OpenCL oder CUDA unterstützt.

Betriebssysteme

Mathematica 10 ist für folgende Betriebssysteme erhältlich:

Microsoft Windows

  • Windows 10 (32- und 64-Bit)
  • Windows 8.1 (32- und 64-Bit)
  • Windows 8 (32- und 64-Bit)
  • Windows 7 (32- und 64-Bit)
  • Windows Vista (32- und 64-Bit)
  • Windows Server 2012 (nur 64-Bit)
  • Windows HPC Server 2008 (nur 64-Bit)
  • Windows Server 2008 (32- und 64-Bit)

Apple Mac OS (64-Bit)

  • Mac OS X 10.11
  • Mac OS X 10.10 (ab Mathematica 10.0.2)
  • Mac OS X 10.9
  • wird ab Version 10.4 nicht mehr unterstützt: Mac OS X 10.8, Mac OS X 10.7
  • wird ab Version 10.1 nicht mehr unterstützt: Mac OS X 10.6 Intel

Linux

  • Ubuntu 12.04 - 15.10 (32- und 64-Bit)
  • RHEL 6 - 7 (32- und 64-Bit)
  • CentOS 6 - 7 (32- und 64-Bit)
  • Debian 7 - 8 (32- und 64-Bit)
  • openSUSE 12.1 - 13.2/Leap 42.1(32- und 64-Bit)
  • Fedora 14 - 23 (32- und 64-Bit)

Mathematica 10 wurde mit den oben genannten Linux-Distributionen getestet. Bei anderen, neueren Linux-Distributionen kann die Installation von zusätzlichen Kompabilitätsbibliotheken erforderlich sein. Es ist wahrscheinlich, dass Mathematica 10 auch auf anderen Distributionen, die auf der Kernel-Version 2.6 oder höher basieren, lauffähig ist.

Mathematica unterstützt das X Window System Frontent und nutzt seit Version 7 das Qt Application Framework, welches auch für die KDE-Umgebung verwendet wird, für das Benutzerinterface.

Mathematica 9

Hardwareanforderungen

  • Prozessor: Intel Pentium III 650 MHz oder äquivalent
  • HDD: 5,5 GB freier Festplattenplatz
  • Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB+ empfohlen
  • Internetzugang: für die linguistische Freiformeingabe und Computable Data-Funktionalität benötigt
  • Grafikkarte: Um die in Mathematica integrierte GPU-Unterstützung nutzen zu können, ist eine Grafikkarte notwendig, die OpenCL oder CUDA unterstützt.

Mathematica 9 ist für folgende Betriebssysteme erhältlich.

Microsoft Windows

  • Windows 8 (32- und 64-Bit)
  • Windows 7 (32- und 64-Bit)
  • Windows Vista (32- und 64-Bit)
  • Windows XP mit mindestens SP 3 (32- und 64-Bit)
  • Windows HPC Server 2008 (nur 64-Bit)
  • Windows Server 2008 (32- und 64-Bit)

Apple Mac OS

  • Mac OS X 10.8 Intel (64-Bit)
  • Mac OS X 10.7 Intel (64-Bit)
  • Mac OS X 10.6 Intel (64-Bit)

Mathematica 9 läuft nur auf 64-Bit-Mac OS X-Systemen mit Intelprozessor. Mac-Benutzer mit Intel-basierten Systemen und Mac OS X 10.6 oder höher können die aktuelle Mathematica-Version ausführen.

Linux

  • Ubuntu 7-12 (32- und 64-Bit)
  • RHEL 5, 6 (32- und 64-Bit)
  • CentOS 5, 5 (32- und 64-Bit)
  • Debian 5, 6 (32- und 64-Bit)
  • openSUSE 11, 12 (32- und 64-Bit)
  • Fedora 9-17 (32- und 64-Bit)

Mathematica 9 wurde mit den oben genannten Linux-Distributionen getestet. Bei anderen, neueren Linux-Distributionen kann die Installation von zusätzlichen Kompabilitätsbibliotheken erforderlich sein. Es ist wahrscheinlich, dass Mathematica 9 auch auf anderen Distributionen, die auf der Kernel-Version 2.6 basieren, lauffähig ist.

Mathematica unterstützt das X Window System Frontent und nutzt seit Version 7 das Qt Application Framework, welches auch für die KDE-Umgebung verwendet wird, für das Benutzerinterface.

Mathematica 8

Betriebssysteme

  • Microsoft Windows
    Mathematica 8 wurde auf Windows 7, Windows Vista, Windows XP und Windows Server 2003 sowie 2008 für die Konfigurationen mit 32 Bit und 64 Bit vollständig getestet. Mathematica ist ebenfalls voll kompatibel zu einer 64-Bit-Konfiguration von Windows HPC Server 2008 und Windows Compute Cluster Server 2003.
  • Apple Macintosh
    Mac-Anwender können mit der neuesten Mathematica-Version auf Intel-Systemen mit Mac OS X 10.5 oder höher arbeiten. Mathematica läuft sowohl auf 32-Bit- als auch auf 64-Bit Intel Macs.
  • Linux
    Mathematica 8 wurde auf den unten stehenden Linux-Distributionen vollständig getestet.
    • Ubuntu 7-10
    • Red Hat Enterprise Linux 4
    • CentOS 5
    • Debian 5 (Debian-Anwender brauchen die 32-Bit-Kompatibilitätsbibliothek, lib32stdc++6)
    • openSUSE 11
    Auf neuen Linux-Distributionen müssen möglicherweise zusätzliche Kompatibilitätsbibliotheken installiert werden.
    Sehr wahrscheinlich läuft Mathematica erfolgreich auf weiteren Distributionen, die auf dem Linux-Kern 2.6 oder höher basieren.

Hardware-Systemanforderungen

  • Prozessor: Intel Pentium III 650 MHz oder gleichwertig
  • Festplattenspeicher: 4GB
  • Systemspeicher (RAM): 512MB erforderlich; 1GB+ empfohlen
  • Internetzugriff: Erforderlich zur Verwendung der Funktionen "free-form linguistic input" und "computable data".
  • Videoadapter (VGA) Die in Mathematica 8 vorhandenen Möglichkeiten zur Verwendung der GPU (Graphikprozessor) für numerische Berechnungen können nur ausgeschöpft werden, wenn eine Graphikkarte eingebaut ist, die OpenCL oder CUDA unterstützt (NVIDIA, AMD...).

Mathematica Klasse B Verkaufsstop zum 30.Sept.2010

Bis 31. Mai 2010 waren die Betriebssysteme in zwei Rechnerklassen unterteilt: Klasse A für Windows, Mac, Linux und die zirka 40% teurere Klasse B für alle Unix-Systeme.Seit dem 01. Juni sind alle Plattformen in einerKlasse A zusammengefasst (Klasse B ist damit günstiger geworden). Mathematica7 Netzwerklizenzen: Der Lizenzmanager kann Lizenzen bis V4.2 herausgeben.

Klasse B Netzwerkinkremente (> 1 Benutzer) können mit dem Faktor 1,3 ohne Wandlungsgebühr in Klasse A oder hybrid Klasse A/B gewechselt werden, sofern ein aktiver Premier Service oder Site Premier Service besteht.
Klasse B Einzelplatz mit aktivem Premier Service oder Site Premier Service oder beim Update können ohne Wandlungsgebühr in Klasse A oder hybrid Klasse A/B gewechselt werden. E-Mail an ADDITIVE Verkauf

Mathematica 7

Mathematica 7 ist als 64-Bit und 32-Bit Software verfügbar.

Betriebssysteme

  • Microsoft Windows 7/Vista/XP (32- und 64-Bit)
  • Microsoft Windows 2000 (32-Bit)
  • Windows Server 2008/Compute Cluster Server 2003 (64-Bit)
  • Microsoft Windows Server 2003 (32- und 64-Bit)
  • Mac OS X 10.6 Intel (32- und 64-Bit, siehe auch technische Hinweise)
  • Mac OS X 10.5 Intel (32- und 64-Bit)
  • Mac OS X 10.5 PPC (32-Bit, aber auch lauffähig auf 64-Bit Hardware)
  • Mac OS X 10.4 Intel (32- und 64-Bit, für 64-Bit OS X 10.4.10 benötigt)
  • Mac OS X 10.4 PPC (32-Bit, aber auch lauffähig auf 64-Bit Hardware)
  • Linux 2.4+ (32- und 64-Bit)
    Mathematica 7 wurde auf allen gängigen Linux-Distributionen getestet, die auf der Kernelversion 2.4 basieren. Bei neueren Linux-Distributionen kann die Installation zusätzlicher Bibliotheken notwendig sein.
  • SUN Solaris (x86, UltraSPARC, 64-Bit)

Hardware-Systemanforderungen

  • Minimum Arbeitsspeicher: 500 MB
  • Empfohlener Arbeitsspeicher: 1 GB oder höher
  • Minimum freier Festplattenspeicher: 2 GB

Bitte beachten Sie folgendes für CPUs unter Windows, Macintosh und Linux CPU für die 64-Bit Optimierung:

  • Windows Anwender müssen Windows XP Professional x64 Edition oder Windows Server 2003 x64 (verfügbar von Microsoft) mit einer Intel EM64T, AMD Opteron oder AMD Athlon 64 CPU installieren.
  • Macintosh Anwender brauchen Mac OS X 10.4 (Tiger) mit einer G5 CPU
  • Linux Anwender müssen eine 64-bit Version von Linux installieren, CPUs dafür sind Intel EM64T, Intel Itanium, AMD Opteron, or AMD Athlon 64

Für Betriebssysteme, die vom Hersteller Wolfram Research nicht mehr unterstützt werden, wird Wolfram Research weiterhin Paßwörter für Mathematica 4.2, 5.0 und 5.1 herausgeben, mehr erfahren Sie auf der Hersteller-Webseite.

Mathematica 6

Mathematica 6 wurde auf den hier aufgeführten Plattformen getestet:

Betriebssystem 32/64-Bit
Microsoft Windows
Windows Vista 32-Bit, 64-Bit
Windows XP 32-Bit, 64-Bit
Windows Server 2003 32-Bit, 64-Bit
Windows Compute Cluster Server 2003 64-Bit
Windows 2000 32-Bit
Windows Me 32-Bit
Apple Macintosh
Mac OS X 10.5 Intel 32-Bit, 64-Bit
Mac OS X 10.5 PPC 32-Bit*
Mac OS X 10.4 Intel 32-Bit, 64-Bit**
Mac OS X 10.4 PPC 32-Bit*
Mac OS X 10.3.9 PPC 32-Bit
* Läuft auch auf 64-bit PPC Hardware.
** 64-bit benötigt OS X 10.4.10.
Linux x86
Linux 2.4 or later 32-Bit, 64-Bit
Mathematica 6 wurde auf allen gängigen Linux-Distributionen getestet, die auf der Kernelversion 2.4 basieren. Bei neueren Linux-Distributionen kann die Installation zusätzlicher Bibliotheken notwendig sein.
Linux Itanium
Red Hat Enterprise Linux 3, 4 64-Bit
SuSE Linux Enterprise Server 8, 9 64-Bit
benötigt Intel Itanium 2
Sun x86
Solaris 10 64-Bit
benötigt AMD 64-Bit
Sun UltraSPARC
Solaris 8, 9, 10 64-Bit
HP-UX
HP-UX 11.11 64-Bit
IBM POWER
AIX 5.1, 5.2, 5.3 64-Bit
benötigt IBM C++ Runtime Environment Components für AIX.

Mathematica 5.2

Microsoft Windows
Betriebssystem Prozessor Version 32/64-Bit Klasse
Windows Vista 64-Bit x86 (64-Bit)
Intel: EM64T, Xeon, Core 2 Duo
AMD: Athlon 64, Opteron
5.2 64-Bit A
Windows XP x 64-Bit
Windows
Server 2003 x 64-Bit
Windows Compute Cluster Server 2003
Windows Vista x86
Pentium II, Pentium III, Pentium 4,
Pentium M
5.2 32-Bit A
Windows XP
Windows NT Server 2003
Windows NT 4.0/2000
Windows 98/ME
Macintosh
Betriebssystem Prozessor Version 32/64-Bit Klasse
Mac OS X 10.4 (Tiger) G5 5.2 64-Bit A
Mac OS X 10.4 (Tiger) G3, G4 5.2 32-Bit
Mac OS X 10.3 (Panther) G3, G4, G5
Mac OS X 10.2 (Jaguar)
Linux Itanium
Betriebssystem Prozessor Version 32/64-Bit Klasse
Red Hat Enterprise Linux 3 Itanium 2 5.2 64-Bit B
Red Hat Enterprise Linux 2.1
SuSE Linux Enterprise Server 9
SuSE Linux Enterprise Server 8
Linux
Betriebssystem Prozessor Version 32/64-Bit Klasse
Red Hat Enterprise Linux 3 Pentium (PII,PIII,PIV und kompatible) 5.2 32-Bit A
Red Hat Linux 9.0
Red Hat Fedora Core 4
Red Hat Fedora Core 3
Red Hat Fedora Core 2
SuSE Professional 9.2
SuSE Professional 9.1
SuSE Professional 9
Unix 64-bit
Betriebssystem Prozessor Version 32/64-Bit Klasse
Solaris x86
Sun Solaris 10 x86 (64-bit) 5.2 64-Bit B
Solaris UltraSPARC
Sun Solaris 10 UltraSPARC 5.2 64-Bit B
Sun Solaris 9
Sun Solaris 8
HP Tru64 UNIX
HP Tru64 UNIX 5.1 Alpha 5.2 64-Bit B
HP-UX
HP-UX 11 PA-RISC 5.2 64-Bit
IBM AIX
IBM AIX 5.3 POWER 5.2 64-bit B
IBM AIX 5.2
IBM AIX 5.1
SGI IRIX
SGI IRIX 6.5 MIPS 5.2 64-Bit B
True64UNIX
True64UNIX 5.1 5.2 64-Bit B
ohne Gewähr auf Vollständigkeit
ID=3063