Mathematica Ausführlich

Mathematica ist das integrierte System für die vollständige Entwicklung, Berechnung, Simulation, Analyse und Dokumentation von technischen Problemstellungen in einer einheitlichen, plattformunabhängigen Arbeitsumgebung unter Einsatz der Wolfram Language. Mit der revolutionären "One-Klick"-Runtimeerstellung zur Weitergabe der Ergebnisse mit der Mathematica-Player-Technologie - und damit einem beispiellos einfachen Workflow - ist Mathematica die ideale, technische Entwicklungsumgebung mit automatisierter Runtime-Erstellung geworden. Mathematica integeriert dazu noch parallelisierte Technologien, um Ihre Multicore-PCs voll auszulasten und erlaubt es, selbst C-Code zu generieren.

Mathematica eröffnet dem Nutzer eine nahezu unendliche Vielfalt an mathematischen Funktionen zur Lösung von Aufgaben aus dem Ingenieurwesen, der Finanz- und Versicherungsmathematik, der Mathematik, der Statistik, der Physik, dem "Chemical Computing" und allen anderen Naturwissenschaften.
Dem Anwender gegenüber präsentiert sich Mathematica mit seiner revolutionären - da plattformübergreifend identischen - Benutzeroberfläche, dem Notebookinterface.
Wolfram Research hat für den Anwender zwei bahnbrechende Technologien integriert, beide unter Integration von Wolfram|Alpha, mit denen das Arbeiten in Mathematica besonders einfach ist.

  • Compute-As-You-Think-Technologie: Eingaben können in nativer englischer Sprache gemacht werden.
  • Wolfram-Predictive-Interface: Diese Technologie bietet Ihnen eine vorausschauende Funktionsauswahl sowie Funktionsvorschläge für Ihre potenziell nächsten Schritte. Dieses neue Konzept beruht auf der Analyse von Millionen von Nutzeranfragen an die wissenschaftliche Suchmaschine Wolfram|Alpha.
ID=3092