webMathematica

Verteilung von leistungsstarken Applikationen als interaktive Webseiten -
automatische, benutzerdefinierte Ergebnisse für jede Eingabe.

Aktuelle Version: webMathematica 3.3.3
Kompatibel zu Mathematica 10.3
Revisionshistorie

webMathematica verknüpft Mathematica mit dem Internet. Interaktives Lehrmaterial mit mathematisch-technischem oder physikalischem Inhalt im Internet zu präsentieren, Lehrveranstaltungen übers Internet zu halten (E-Learning, Distance-Learning) oder einfach Vorlesungsskripte weltweit verfügbar zu machen, ist ein weit verbreiteter Wunsch - webMathematica die Antwort.

webMathematica stellt Werkzeuge zur Verfügung, die es erlauben Mathematica Kommandos in HTML Seiten zu integrieren. Bei jedem Seitenaufruf werden die Befehle vom Mathematica-Kernel bearbeitet. Mehr noch, die Werkzeuge erlauben die Mathematica Sitzung auf dem Server zu kontrollieren, dies beinhaltet auch das Starten, die Initialisierung, das Polling und den Neustart.

Webseiten mit Slidern und anderen interaktiven Bedienelementen berechnen neue Ergebnisse, wenn sich Parameter ändern. Grafiken, einschließlich 3D-Bilder, können im Browser gedreht werden. Die Realisierung erfolgt durch Mathematicas Berechnungs- und Visualisierungsfunktionalitäten und webMathematicas robuster, automatischer Server-Verteilung, die für eine hohe Auslastung ausgelegt ist und reibungslos mit modernen Webstandards und -Services zusammenarbeitet.

webMathematica und jegliche Dokumentation zur Servertechnik ist nur in Englisch verfügbar.
Der ADDITIVE IT-Service bietet einen speziellen Installationsservice in Deutsch an.

webMathematica gilt als erste Wahl, wenn interaktive Berechnungen im Web durchgeführt werden sollen. Mit dieser einzigartigen Technologie können Sie Webseiten erstellen, mit denen Anwender Ergebnisse direkt von einem Webbrowser aus berechnen und visualisieren können.

Kern von webMathematica ist ein Client-Server Modell, bei dem Mathematica über einen Server Internet-fähig gemacht wird. Diese serverbasierte Technologie baut auf Java Servlets und JavaServer Pages auf. Eine mit webMathematica aufgebaute Seite kann Inhalte in verschiedenen Formaten darstellen, z.B. in HTML, den gängigsten Grafikformaten, als Mathematica Notebooks, in MathML und als TeX-Dokument. webMathematica ist konzipiert zur Zusammenarbeit mit vielen Webbrowsertechnologien, wie z.B. HTML-Formulare, Java Applets, JavaScript, CGI-Skripte, Plug-Ins und ActiveX Controls.

Dynamische Webseiten

Dynamische Webseiten, die benutzerdefinierte Ergebnisse berechnen und mit Anwendern interagieren, erfordern normalerweise aufwändige Programmierung und weisen nur unzuverlässige Funktionalität auf. webMathematica 3 jedoch bietet eine Komplettlösung, die Rechenleistung und Mathematica-Fachwissen mit einer leistungsfähigen Sprache kombiniert und so die Grundlage für einfache Entwicklung und Softwareverteilung mit hoher Skalierbarkeit legt.

keyadvantage

webUnrisk Beispiel

Was ist webMathematica?

ID=3049